Familienkraft versetzt Weinberge

Martin lernte das Handwerk des Winzers an der AGRO-HAK mit anschließendem Studium für internationale Wirtschaftsbeziehungen. Seit 2007 ist er im Betrieb verantwortlich für die Vinifizierung im Keller, die Qualitätskontrolle in den Weingärten und erster Ansprechpartner im Verkauf.

Sylvia ist Absolventin der HBLA für Wein- & Obstbau Klosterneuburg. Anschließend hat sie den Lehrgang für Tourismuswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien absolviert. Sie ist zuständig für Verkostungen, Marketing, Buchhaltung und Verrechnung, Präsentationen und den Verkauf.

Immer wieder fleißig und mit Freude dabei sind unsere beiden Mädels Valerie und Helena. Besonders bei Verkostungen am Weingut wird eifrig eingeschenkt und mit angepackt.

Wir sind in der glücklichen Lage, auf ein Team langjähriger Mitarbeiter bauen zu können. So wie es sich in einem Familienbetrieb gehört, arbeiten auch die Eltern und Geschwister immer noch mit und bringen ihre Erfahrung ein. Die Liebe zum Wein und zur Natur verbindet uns. Ohne ihr Engagement und ihr Können wäre auch unser Erfolg nur halb so groß!

Kulturgrund mit Naturwert

Unsere Weine legen Zeugnis ab von ihrer Herkunft. Das Land, die Lagen, die Böden geben ihnen mit, was sie prägt und auszeichnet. Die Weinrieden befinden sich im Umkreis von 3 km rund um Poysdorf. Trotz den nahe zusammen liegenden Flächen gibt es zahlreiche Unterschiede bei der Bodenbeschaffenheit. Von leichten, sandigen Böden in den nördlichen Lagen, über mittlere Lehmböden bis hin zu tiefgründigen Löss-Lehmböden reicht das Terroir unserer Rieden.

Wir arbeiten Hand in Hand mit der Natur. Schonende Bodenbearbeitung, Begrünungen zwischen den Rebzeilen als Lebensraum für Nützlinge, ein vitaler und gesunder Boden, sowie schonender Pflanzenschutz sind uns besonders wichtig, um die Qualität der Trauben noch weiter zu festigen und unser wertvollstes Gut – den Boden – zu schützen!

Wir wählen die Lagen für unsere Rebsorten sehr sorgfältig nach der Bodenbeschaffenheit und dem jeweiligen Mikroklima aus. Denn, nur wenn der Weinstock sich an diesem Ort wohl fühlt, wird er uns sein Bestes geben und uns mit Weinen beschenken, die charakterstark und ausdrucksvoll sind. So, wie wir sie schätzen.

Unsere Lagen: Waldberg, Zapfersberg, Rösselberg, Hermannschachern, Junge Geringen, Alte Geringen

Weinwerden im Zeitgeist

Modernste Kellertechnik ist Voraussetzung für den schonenden Umgang mit Trauben und Mosten. So bringen wir die Qualität und Frucht der Traube bis ins Weinglas.

Nach mehrjähriger Planung haben wir im Jahr 2014 unseren Traum erfüllt und eine neue Kellerei gebaut. Von der Traubenübernahme, Abfüllung bis hin zum Flaschenlager und einem Präsentationsraum erstrahlt das Weingut in neuem Glanz.

Die Weißweine werden kühl vergoren, um ihre lebendige Frucht zu erhalten. Der Ausbau erfolgt fast ausschließlich in Edelstahltanks. Die Rotweine werden mit den Schalen vergoren und wir lassen ihnen genügend Zeit, um die notwendige Reife im großen Eichenfass zu erlangen.

Menü